Studierende sitzen auf einer Wiese am Campus Bad Mergentheim
Informationen

Studieninteressierte

Informationen für Studieninteressierte

Beste berufliche Perspektiven und finanzielle Unabhängigkeit

Studierende der DHBW absolvieren ihr Hochschulstudium in nur drei Jahren und sammeln dabei gleichzeitig wichtige Berufserfahrung. Als Angestellte eines Dualen Partners erhalten sie während ihres Studiums durchgängig eine monatliche Vergütung, sind dadurch finanziell unabhängig und können sich voll auf ihr Studium konzentrieren. Mehr als 85 % der Studierenden der DHBW werden nach dem Studium von ihrem Dualen Partner übernommen oder unterschreiben bereits vor Ende des Studiums einen Arbeitsvertrag.


Vielfältiges Angebot

Studieninteressierte haben an der DHBW die Wahl aus mehr als 20 Studiengängen mit rund 100 Studienrichtungen in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Sozialwesen - hier findet jede/-r einen Studiengang, der zu ihren/seinen Interessen und Fähigkeiten passt!


Kleine Kursgruppen

In einer Kursgruppe sind selten mehr als 30 Studierende. Das steigert die Eigeninitiative, garantiert eine intensive Betreuung und schafft eine angenehme, persönliche Studienatmosphäre. Anonymität ist an der DHBW ein Fremdwort, überfüllte Hörsäle gibt es nicht. Häufig werden hier Kontakte geknüpft, die über die Studienzeit hinaus dauern.


Aktuelle und relevante Inhalte

Neben Professoren/-innen der DHBW vermitteln auch qualifizierte Experten und Expertinnen aus den Unternehmen und sozialen Einrichtungen Inhalte aus ihrem Spezialgebiet. Dadurch ist sichergestellt, dass aktuelle Entwicklungen in die Vorlesungen einfließen und praxisrelevantes Know-how gelehrt wird. Die Vorlesungsräume sichern durch eine technische Ausstattung auf dem neuesten Stand beste Studienmöglichkeiten.


Anerkanntes Intensivstudium

Durch das duale Studienkonzept erleben die Studierenden an der DHBW eine abwechslungsreiche und intensive Zeit. In den Praxisphasen übernehmen sie frühzeitig Verantwortung und können ihr in den Theoriephasen erworbenes Wissen direkt anwenden. Dank der Integration von theoretischen und praktischen Inhalten erbringen die Studierenden auch während den Praxisphasen einen Teil ihrer Studienleistung und erhalten dafür 30 zusätzliche ECTS Punkte. Dadurch sind sämtliche Studienangebote an der DHBW mit 210 ECTS Punkten bewertet und als Intensivstudiengänge anerkannt.


Internationale Ausrichtung

Angesichts der zunehmend weltweiten Ausrichtung vieler Wirtschaftszweige fördert die DHBW die internationale Kompetenz ihrer Studierenden. In fast allen Studiengängen besteht die Möglichkeit, einen Teil des Studiums im Ausland zu verbringen, um Sprachkenntnisse zu verbessern und interkulturelle Erfahrung zu sammeln. Die Standorte der DHBW arbeiten weltweit mit über 200 internationalen Hochschulen und Universitäten zusammen. Die im Ausland erbrachten Studienleistungen können in der Regel ohne Probleme an den Studienakademien der DHBW angerechnet werden. Mehr Infos zum Thema "International studieren".

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg bietet ein breites Spektrum an national und international akkreditierten dualen Bachelor-Studiengängen in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Sozialwesen und Gesundheit an zwölf Standorten. Darüber hinaus zählen auch berufsintegrierende und berufsbegleitende Master-Studiengänge zum Angebot unserer Hochschule.

Das innovative Studienkonzept der DHBW mit dem Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen ist einzigartig. Studierenden wird nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern sie lernen auch, dieses direkt in der Praxis anzuwenden.

 

DHBW Infomaterial

 

Alleinstellungsmerkmale des dualen Studienkonzepts der DHBW

  • Die DHBW arbeitet eng mit rund 9.000 Unternehmen und sozialen Einrichtungen in ganz Deutschland zusammen – den so genannten Dualen Partnern.
     
  • Die Dualen Partner wählen ihre Studierenden selbst aus und übernehmen als Mitglieder der Hochschule den praxisorientierten Teil des Studiums. Die Bewerbung für ein duales Studium an der DHBW erfolgt direkt bei einem der Dualen Partner.
     
  • Die Studierenden lernen immer abwechselnd für drei Monate an der DHBW beziehungsweise bei ihrem Dualen Partner und bekommen dadurch theoretische und praktische Inhalte integriert vermittelt. Als Angestellte erhalten sie für die gesamte Studiendauer durchgängig eine monatliche Vergütung und sind dadurch finanziell unabhängig.
     
  • Rund 85 % der Studierenden unterschreiben noch vor Ende ihres Studiums einen festen Arbeitsvertrag und steigen so nahtlos ins Berufsleben ein. Gleichzeitig haben sie dank der im Studium erworbenen Fachkenntnisse und der vorhandenen Berufspraxis optimale Aufstiegschancen.
     
  • Inzwischen gibt es eine Vielzahl an dualen Hochschulen in ganz Deutschland. Die DHBW ist allerdings "Erfinder des dualen Systems". Bereits vor über 40 Jahren wurde die Berufsakademie Baden-Württemberg gegründet, die im Jahr 2009 in die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) umgewandelt wurde. Die DHBW ist "das Duale Original" und kann auf 40 Jahre Erfahrung und Erfolg aufbauen.

 

Bachelorabschlüsse

Die Absolvent*innen eines dualen Bachelor-Studiums an der DHBW erhalten je nach Studiengang und Fakultät den akademischen Grad eines:

  • Bachelor of Arts (B.A.)
  • Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Sämtliche Studiengänge an der DHBW sind akkreditiert und mit 210 ECTS Punkten als Intensivstudiengänge bewertet.

 

Masterabschlüsse

Je nach Studiengang und Bereich erhalten die Absolvent*innen eines dualen Master-Studiums an der DHBW den akademischen Grad eines:

  • Master of Business Administration (MBA)
  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Engineering (M.Eng.)
  • Master of Science (M.Sc.)

 

Duales Orientierungsstudium (DuO)

Wer gut vorbereitet in das Studium startet, erhöht seine Erfolgschancen von Anfang an. Um mögliche Defizite bei den Einstiegskompetenzen z.B. der Mathematik noch vor Studienbeginn auszugleichen und eine bessere Orientierung im Unternehmen zu ermöglichen, bündelt die DHBW unter dem Dach des Dualen Orientierungsstudiums alle freiwilligen Vorstudienangebote, die an der DHBW und auch im Unternehmen stattfinden. Das Angebot richtet sich an Erstsemester, die bereits eine Studienplatzzusage an der DHBW sowie zusätzlich eine Vereinbarung für ein Duales Orientierungsstudium mit ihrem späteren Dualen Partner geschlossen haben.

Das Duale Orientierungsstudium umfasst Kurse an der DHBW, aber auch Vorphasen im Unternehmen. Derzeit liegt der Schwerpunkt der DHBW-Angebote im Bereich Mathematik, künftig sind aber auch Kurse in den Fächern Statistik, Physik, Informatik sowie im Bereich akademische Arbeits- und Lerntechniken geplant. Den praktischen Teil der Vorstudienphase wiederum vereinbart der Duale Partner individuell mit dem späteren Studierenden. Das Duale Orientierungsstudium dauert mindestens vier Wochen und höchstens zwei Monate.

 

Inhaltliche Ausgestaltung

Das Duale Orientierungsstudium kann an der Hochschule und beim Dualen Partner durchgeführt werden und theoretische sowie praktische Inhalte beinhalten.

Die Inhalte des Orientierungsstudiums im Unternehmen werden von den Dualen Partnern selbst gestaltet und durchgeführt, orientieren sich inhaltlich aber i.d.R. an Vorgaben der DHBW für die Praxisphasen während des Dualen Studiums.

Im hochschuldidaktischen Teil des Dualen Orientierungsstudiums an der DHBW starten alle Teilnehmer*innen mit dem diagnostischen Eingangstest in Mathematik, der auf der Plattform studienstart.dhbw.de für die gesamte Hochschule online zur Verfügung steht. Aufgrund des Ergebnisses dieses Eingangstests werden Empfehlungen für das Selbststudium mittels Online-Learning gegeben.

Außerdem werden an den einzelnen DHBW-Standorten Blended Learning-Kurse und eine Präsenzphase, die i.d.R. über eigenständige Bildungsträger organisiert wird, angeboten.
Das Präsenzangebot der jeweiligen DHBW Studienakademien finden Sie unter folgenden Links:

DHBW Heidenheim

DHBW Lörrach

DHBW Karlsruhe

DHBW Mannheim (Mathematik - Fakultät Technik)

DHBW Mannheim (Mathematik - Fakultät Wirtschaft)

DHBW Mosbach

DHBW Ravensburg (mit Campus Friedrichshafen)

DHBW Stuttgart

DHBW Stuttgart (Mathematik - Fakultät Technik)

DHBW Stuttgart (Mathematik - Fakultät Wirtschaft)

DHBW Stuttgart Campus Horb

DHBW Villingen-Schwenningen

 

Update

Die rechtliche Grundlage des Dualen Orientierungsstudiums bildet künftig die Studienordnung zum Dualen Orientierungsstudium, die neu erlassen wird. In dem Zusammenhang wird auch eine neue Regelung zum Dualen Orientierungsstudiums folgen, die in die Immatrikulationssatzung aufgenommen wird.

Die Informationen zum Dualen Orientierungsstudium werden aktuell überarbeitet. Bei dringenden Fragen, wenden Sie sich bitte an die folgenden Kontakte.

 

Projektleitung

Prof. Dr. Georg Nagler
Rektor DHBW Mannheim 

   

Kontakt

Dr. Eva Mroczek
Projektmanagement     
Tel.:  (0)621 4105 - 1311   
E-Mail: eva.mroczek(at)dhbw-mannheim.de   

Die Bewerbung für ein duales Studium an der DHBW erfolgt immer direkt bei einem der Dualen Partner - das sind die Unternehmen oder sozialen Einrichtungen, die mit der DHBW zusammenarbeiten.

Wenn die allgemeinen Immatrikulationsvoraussetzungen für ein Studium an der DHBW erfüllt sind, entscheidet der Duale Partner, welche*r Bewerber*in den Studienplatz bekommt. Studienstart für Bachelor-Studiengänge ist jeweils der 1. Oktober. Ein Großteil der Dualen Partner vergibt seine dualen Studienplätze bis zu einem Jahr im Voraus.

Auf den Websites der DHBW Standorte stehen für jeden Studiengang Listen mit den Dualen Partnern zur Verfügung, die bereits mit der Hochschule kooperieren. Studieninteressierte können aber auch auf Unternehmen oder soziale Einrichtungen zugehen, die noch nicht mit der DHBW zusammenarbeiten. Die Studiengangsleitungen der entsprechenden Studiengänge unterstützen Studieninteressierte gerne bei solchen Initiativbewerbungen und informieren die potenziellen Dualen Partner über die Vorteile der Zusammenarbeit.

Die Listen der Partnerfirmen sind auch in der Tabelle mit allen Studiengängen auf einen Blick hinterlegt. Durch einen Klick auf einen der roten Punkte öffnet sich die Website des jeweiligen Studiengangs am entsprechenden DHBW Standort.

Wer an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg ein Bachelor-Studium aufnehmen möchte, benötigt einen Studien- und Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen oder einer sozialen oder gesundheitsnahen Einrichtung (Dualen Partner). Hierfür müssen bestimmte Qualifikationen erfüllt werden. Wer über die allgemeine Hochschulreife oder die dem gewählten Studiengang entsprechende fachgebundene Hochschulreife verfügt, kann sich direkt bei einem Dualen Partner bewerben.

Sofern alle Voraussetzungen für die Aufnahme des dualen Studiums erfüllt sind und alle erforderlichen Dokumente rechtzeitig eingereicht wurden, erhalten Sie einen Immatrikulationsbescheid. Die Immatrikulation erfolgt jeweils mit Wirkung zum 1. Oktober. Bitte stimmen Sie mit Ihrem Dualen Partner ab, wer für die Zusendung der Unterlagen an das Studiengangssekretariat bzw. Service- und Informationszentrum (SIZ) am jeweiligen Standort verantwortlich ist.

 

Immatrikulation für Studieninteressierte mit Fachhochschulreife, fachgebundener Hochschulreife oder beruflicher Qualifizierung

Für Studieninteressierte mit fachgebundener Hochschulreife, die über keine dem gewählten Studiengang entsprechende fachgebundene Hochschulreife verfügen, für Studieninteressierte mit Fachhochschulreife, sowie für Studieninteressierte mit beruflicher Qualifizierung gelten dagegen gesonderte Immatrikulationsvoraussetzungen.

Hinweis: Die Studieninteressierten müssen den Nachweis erbringen, dass die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife nach dem Schulgesetz für Baden-Württemberg anerkannt ist. Gegebenenfalls müssen sich die Studieninteressierten mit Fachhochschulreife oder mit fachgebundener Hochschulreife mit der Anerkennungsstelle beim Regierungspräsidium Stuttgart in Verbindung setzen.

 

Immatrikulation für Studieninteressierte mit ausländischen Bildungsabschlüssen

Auch für Studieninteressierte aus dem Ausland gelten spezielle Immatrikulationsvoraussetzungen.

 

 

Das Land Baden-Württemberg erhebt gemäß Landeshochschulgebührengesetz (LHGebG) seit dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren

  • für neu eingeschriebene internationale Studierende aus Nicht-EU/EWR-Staaten in Höhe von 1.500 € pro Semester.
  • für ein Zweitstudium in Höhe von 650 € pro Semester. Ein Erststudium von Bachelor bis zur Promotion ist an staatlichen Hochschulen in Baden-Württemberg gebührenfrei.

Die o.g. Studiengebühren werden von allen DHBW-Studierenden, die ihr Studium an unserer Hochschule beginnen und gem. LHGebG die entsprechenden Kriterien erfüllen, für die Dauer Ihres Studiums erhoben.

Alle nach dem LHGebG studiengebührenpflichtigen Studierende erhalten zu Studienbeginn, spätestens jedoch mit Bekanntwerden der Studiengebührenpflicht, einen Studiengebührenbescheid.

Bei Vorliegen einer gem. LHGebG vorgesehenen Ausnahme kann, durch Vorlage des Auskunftsformulars mit den erforderlichen Nachweisen, von der Erhebung der Studiengebühr abgesehen werden. Das Auskunftsformular sollte vor Studien-/Semesterbeginn bzw. bei Vorliegen einer Ausnahme bei der Zentralstelle „DHBW Studiengebühren Internationale“ vorgelegt werden.

Aufgrund besonderer Gründe (z.B. Beurlaubung gem. § 61 Landeshochschulgesetz, LHG) kann von den Studierenden ein Antrag auf Befreiung von der Studiengebühr gestellt werden. Der Antrag auf Befreiung von der Zahlung der Studiengebühren (Intern. Studierende, Zweitstudium) ist gemäß § 10 Abs. 3 Satz 2 LHGebG vor Beginn der Vorlesungszeit zu stellen.

Die Vorlesungszeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg ist mit dem Semesterbeginn, d.h. 01.04. für das Sommersemester und 01.10. für das Wintersemester, gleichzusetzen. Im Übrigen wird hier auf die Mitwirkungspflichten der Studierenden gem. § 10 Abs. 1 LHGebG hingewiesen.

Weiterführende Links:
Landeshochschulgebührengesetz (LHGebG)
Informationen zu den Studiengebühren (MWK)

 

Informationen zu Studiengebühren für internationale Studierende

Für Bewerber*innen mit ausländischem Bildungsabschluss gilt grundsätzlich folgende Voraussetzung:
Der ausländische Schulabschluss muss dem deutschen Abitur entsprechen.


Internationale Studienbewerber*innen mit ausländischem Schulabschluss

Wer zu dieser Gruppe gehört, muss vor der Bewerbung bei den Dualen Partnern und der Einschreibung an der DHBW die im Heimatland erworbenen Bildungsabschlüsse auf Gleichwertigkeit mit der deutschen Hochschulreife überprüfen lassen. Zudem müssen Sie Ihre deutschen Sprachkenntnisse nachweisen. Eine Liste anerkannter Sprachzertifikate finden Sie im Antragsformular.

Hinweise und Anträge für Bewerber*innen mit ausländischen Bildungsnachweisen

Bitte beachten:
In Baden-Württemberg werden gemäß Landeshochschulgebührengesetz (LHGebG) mit Beginn des Wintersemesters 2017/18 Studiengebühren für neu eingeschriebene internationale Studierende aus Nicht-EU/EWR-Staaten in Höhe von 1.500 € pro Semester erhoben.
Bei Vorliegen einer entsprechenden Ausnahme bzw. vorliegender Befreiungsgründe kann vor Studienbeginn ein Befreiungsantrag mit Vorlage entsprechender Nachweise gestellt werden.
Weitere Informationen u. a. zu möglichen Befreiungen der Studiengebühr finden Sie hier.



Deutsche Studienbewerber*innen mit ausländischem Schulabschluss

Für die Bewertung ausländischer Bildungsnachweise deutscher Studienbewerber*innen sowie für Doppelstaater (Bewerber*innen mit deutscher und ausländischer Staatsbürgerschaft) mit ausländischen Bildungsnachweisen ist das Regierungspräsidium Stuttgart zuständig.

Die DHBW bietet zahlreiche Studienangebote mit internationalem Schwerpunkt. Daneben besteht in fast allen anderen Studiengängen die Möglichkeit, einen Teil des Studiums im Ausland zu absolvieren. Die Studienakademien der DHBW arbeiten dazu weltweit mit über 200 internationalen Hochschulen und Universitäten zusammen. Hier kann die Studiengangsleitung den Studierenden helfen, ein Semester ins Ausland zu gehen. Oft ergibt sich auch durch die Tätigkeit bei einem international agierenden Unternehmen die Chance auf einen Auslandsaufenthalt während einer Praxisphase.


Anrechnung von Studienleistungen

Bei ihren Auslandsaufenthalten können Studierende nicht nur Sprachkenntnisse verbessern und interkulturelle Erfahrung sammeln; die im Ausland erbrachten Studienleistungen können in der Regel ohne Probleme an den Studienakademien der DHBW angerechnet werden. Somit "verpassen" die Reisenden keine wichtigen ECTS-Punkte, die für den Abschluss notwendig sind.


Studium mit integrierten Auslandsaufenthalten

BWL – International Business an der DHBW Heidenheim

BWL – International Business an der DHBW Karlsruhe

BWL – International Business (englischsprachig) an der DHBW Lörrach

BWL – International Business an der DHBW Mannheim

BWL – International Business an der DHBW Mosbach

BWL – International Business an der DHBW Ravensburg

BWL – International Business an der DHBW Stuttgart

BWL – International Business an der DHBW Villingen-Schwenningen

Die Vorlesungen, Seminare, Workshops und Prüfungen dieses Studiengangs finden in Deutsch und Englisch statt. Die Wahl der Partnerhochschule sowie die Festlegung des Praxisortes obliegen den Studierenden zusammen mit ihren Unternehmen.


Doppelabschlussprogramme

Die DHBW bietet ihren Studierenden an den DHBW Standorten Mannheim und Mosbach/Bad Mergentheim die Möglichkeit eines Doppelanschlusses in Zusammenarbeit mit ausländischen Partnerhochschulen in Polen und Kolumbien.

  • Double-Degree-Programm im Studiengang International Business binational an der DHBW Mannheim, in Kooperation mit der Kozminski University Warsaw, Polen
  • Double-Degree-Programm im Studiengang International Business an der DHBW Mosbach, Campus Bad Mergentheim, in Kooperation mit der Universidad Autónoma de Bucaramanga, Kolumbien

 

Trinationale Studiengänge an der DHBW Lörrach

In Kooperation mit Partnerhochschulen in Frankreich und in der Schweiz werden an der DHBW Lörrach die grenzüberschreitenden Studiengänge „Mechatronik – Trinational“ und „International Business Management Trinational“ angeboten.


Stipendien

Studierende der DHBW, die einen Teil ihres Studiums im Ausland absolvieren möchten, können sich beim Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) um ein Stipendium bewerben. Dies gilt auch für ehemalige Studierende der DHBW, die ein Aufbaustudium absolvieren. Auch die Baden-Württemberg Stiftung vergibt Fördermittel an in- und ausländische Studierende.

Das Beratungsangebot der Allgemeinen Studienberatung richtet sich an Studieninteressierte und Studierende und bietet Unterstützung in den Bereichen:

Orientierung und Entscheidung

  • Ist ein Studium für mich das Richtige?
  • Welche Hochschule passt zu mir?
  • Wie läuft ein duales Studium an der DHBW ab?
  • Welchen Studiengang soll ich wählen?
  • Welche Voraussetzungen gibt es?
  • Wie geht es nach dem Bachelor-Abschluss weiter?

Herausforderungen im Studium

  • Lernstrategien - effizient lernen
  • Studienorganisation und Zeitmanagement
  • Umgang mit Prüfungsangst
  • Umgang mit belastenden Situationen
  • Studieren mit Kind
  • Studieren mit gesundheitlichen Einschränkungen

Die Studienberater*innen beantworten Fragen telefonisch, per E-Mail oder persönlich in einem Beratungsgespräch. Die Kontaktdaten der jeweiligen Studienberatung vor Ort werden durch Anklicken der roten Punkte in der Karte angezeigt. 

    Die Bewerberbörse

    Voraussetzung für ein duales Studium an der DHBW ist ein Studien- und Ausbildungsvertrag zwischen Studieninteressierten und dem sogenannten Dualen Partner, einem Unternehmen oder einen sozialen Einrichtung. Genau hier kommt die Bewerberbörse der DHBW ins Spiel. Diese ist ein kostenloser Online-Service, der es Studieninteressierten und Dualen Partnern erleichtert, sich zu finden. 

    Studieninteressierte legen dazu ein Profil mit ihren Wunsch-Studiengängen, Fähigkeiten und geplantem Studienstart an. Sie müssen nicht suchen, sondern lassen sich ganz einfach finden. Unternehmen und Einrichtungen können nach geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern suchen,  Favoritenlisten anlegen und die Studieninteressierten anschreiben. Dies ergänzt die klassische Suche nach einem Studienplatz perfekt.  

    Jeder Standort der DHBW ist mit einer eigenen Bewerberbörse vertreten. Folgen Sie den jeweiligen Links. Studieninteressierte können sich dort registrieren. Unternehmen und Einrichtungen erfahren, wie Sie einen Zugang zur Bewerberbörse beantragen können.

    Die Bewerberbörsen der Studienakademien

    Triff uns vor Ort/virtuell

    26.11.2021
    9:00 - 16:00 Uhr
    MOC München Lilienthalallee 40 80939 München
    27.11.2021
    10:00 - 16:00 Uhr
    MOC München Lilienthalallee 40 80939 München