Studieninteressierte aus dem Ausland

Internationale Studienbewerber*innen mit ausländischem Schulabschluss

Wer zu dieser Gruppe gehört, muss vor der Bewerbung bei den Dualen Partnern und der Einschreibung an der DHBW die im Heimatland erworbenen Bildungsabschlüsse auf Gleichwertigkeit mit der deutschen Hochschulreife überprüfen lassen. Zudem musst du deine deutschen Sprachkenntnisse nachweisen. Eine Liste anerkannter Sprachzertifikate findest du im Antragsformular.

Hinweise und Anträge für Bewerber*innen mit ausländischen Bildungsnachweisen:

Bitte beachten:
In Baden-Württemberg werden gemäß Landeshochschulgebührengesetz (LHGebG) mit Beginn des Wintersemesters 2017/18 Studiengebühren für neu eingeschriebene internationale Studierende aus Nicht-EU/EWR-Staaten in Höhe von 1.500 € pro Semester erhoben.

Bei Vorliegen einer entsprechenden Ausnahme bzw. vorliegender Befreiungsgründe kann vor Studienbeginn ein Befreiungsantrag mit Vorlage entsprechender Nachweise gestellt werden.

Weitere Informationen u. a. zu möglichen Befreiungen der Studiengebühr findest du hier.



Deutsche Studienbewerber*innen mit ausländischem Schulabschluss

Für die Bewertung ausländischer Bildungsnachweise deutscher Studienbewerber*innen sowie für Doppelstaater (Bewerber*innen mit deutscher und ausländischer Staatsbürgerschaft) mit ausländischen Bildungsnachweisen ist das Regierungspräsidium Stuttgart zuständig.

Studiengebühren für internationale Studierende

Das Land Baden-Württemberg erhebt gemäß Landeshochschulgebührengesetz (LHGebG) seit dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren für neu eingeschriebene internationale Studierende aus Nicht-EU/EWR-Staaten in Höhe von 1.500 € pro Semester.