Zentrale Auslandskoordination

Die Zentrale Auslandskoordination ist im Rahmen der strategischen Zielsetzung der DHBW und in enger Zusammenarbeit mit den neun Studienakademien für die Entwicklung und Umsetzung internationaler Programme und Projekte an der DHBW zuständig. Die Ausrichtung dieser Programme und Projekte orientiert sich an den folgenden Handlungsfeldern:

(1) Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen der Absolventinnen und Absolventen

Die interkulturellen Kompetenzen der Studierenden werden primär durch Studienaufenthalte im Ausland gestärkt. Zwei Projektbeispiele, die derzeit von der Zentralen Auslandskoordination organisiert werden:

  • Unterstützung des Auf- bzw. Ausbaus von bilateralen Kooperationsabkommen der DHBW-Studienakademien mit ausländischen Hochschulen durch Bereitstellung von Finanzierungsmitteln der DHBW-Stiftung.
  • DHBW Summer University: Finanziert von der DHBW-Stiftung, wird ein zweiwöchiges Studienprogramm im Ausland angeboten, bei dem die teilnehmenden Studierenden fünf Tage Vorlesung sowie fünf Tage Projektarbeit absolvieren. Das Lehrprogramm wird ergänzt durch ein Kultur- und Rahmenprogramm.

(2) Unterstützung der Dualen Partner im globalen Umfeld

Die Unterstützung der Dualen Partner im Ausland wird insbesondere durch transnationale Bildungsprojekte und die Unterstützung ausländischer Bildungsanbieter bei der Einführung dualer Studienmodelle erreicht. Derzeit begleitet die Zentrale Auslandskoordination in der Region Taicang die Etablierung und Durchführung des dualen Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen am Chengxian College in Kooperation mit den dort ansässigen Niederlassungen baden-württembergischer Unternehmen und der Stadtregierung Taicang.

(3) Entwicklungszusammenarbeit

Hochschulbildung und Wissenschaft sind der Schlüssel für eine nachhaltige Entwicklung in Entwicklungs- und Schwellenländern. Dort stellt die DHBW ihr Wissen und ihre Expertise für den Aufbau dualer Studienangebote zur Verfügung. Ein erfolgreiches Beispiel hierfür ist die Duale Hochschule Lateinamerika (DHLA): Ursprünglich ein Entwicklungshilfeprojekt, werden inzwischen in 4 Ländern und insgesamt 9 Universitäten duale Studiengänge nach dem DHBW-Studienmodell in Lateinamerika angeboten. Aus dieser Zusammenarbeit resultiert ein Doppelabschlussprogramm zwischen der DHBW Mosbach und der kolumbianischen Universidad Autónoma de Bucaramanga (UNAB), welches von der Zentralen Auslandskoordination begleitet wird.

Des Weiteren ist die Zentrale Auslandskoordination zuständig für die Netzwerkpflege und Zusammenarbeit mit internen und externen Einrichtungen. Dazu zählt auch die Beantragung und Koordination von Projekten mit Drittmittelförderung (DAAD, Baden-Württemberg Stiftung, DHBW Stiftung etc.).

Darüber hinaus dient die Zentrale Auslandskoordination als Anerkennungs- und Informationsstelle für ausländische Bildungsnachweise. Ausführliche Informationen zum Anerkennungsprozess finden ausländische Studienbewerber hier.

Kontakt

Friedrichstraße 14, 70174 Stuttgart

Telefon
+49 (0)711 / 320660-50
Fax
+49 (0)711 / 320660-66
E-Mail
gerloff[at]dhbw.de
Axel Gerloff

Friedrichstraße 14, 70174 Stuttgart

Telefon
+49 (0)711 / 320660-15
Fax
+49 (0)711 / 320660-66
E-Mail
lisa.schneider[at]dhbw.de

Friedrichstraße 14, 70174 Stuttgart

Telefon
+49 (0)711 / 320660-40
Fax
+49 (0)711 / 320660-66
E-Mail
tfischer[at]dhbw.de