Geschärftes Profil in der Wirtschaft

Der Fachbereich Wirtschaft am DHBW Center for Advanced Studies richtet sich zum Sommersemester 2021 neu aus. Ab April starten die bisherigen Studienrichtungen des Masters in Business Management (MBM) als eigenständige Studiengänge*. Durch den neuen Aufbau belegen die Studierenden nun mehr fachspezifische Module und schärfen dadurch ihr individuelles Profil. Zugleich halten sie mit ihrer Master-Urkunde den Nachweis über ein in der Arbeitswelt bekanntes, klar abgegrenztes Kompetenzprofil in der Hand.

 Passgenaue Wahlmodule und mehr fachspezifische Module insgesamt schärfen das individuelle Studienprofil. Quelle: DHBW CAS

Acht duale fachspezifische Masterstudiengänge aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre richten sich an fach- oder teilaffine Studieninteressierte:

Ein dualer generalistischer Masterstudiengang richtet sich ebenfalls an fach- oder teilaffine Studieninteressierte:

In den Kernmodulen ihres Masters studieren Fach- und Führungskräfte wissenschaftliche Transferkompetenzen, die für ihr Fach zentral sind. Darüber hinaus haben die Studierenden Wahlmöglichkeiten, um ein einschlägiges und individuelles Kompetenzprofil zu bilden. Jede*r wählt aus, was zu den aktuellen Anforderungen des Arbeitgebers und zu nächsten Karriereschritten passt. Bis zu zwei Module können Studierende sogar aus dem großen fachübergreifenden Spektrum des Dualen Masters auswählen: aus mehr als 350 Studienmodulen. Zwei Forschungsprojektarbeiten und die Masterarbeit runden das berufsintegrierende, wissenschaftliche Arbeiten ab.

Ganz neu startet zudem der duale Studiengang Master of Business Administration (MBA) für Studieninteressierte ohne BWL-Bachelorstudium.

Die Dualen Master Wirtschaftsinformatik und Steuern, Rechnungslegung und Prüfungswesen bleiben unverändert bestehen.

* vorbehaltlich erfolgreicher Akkreditierung

 

 

Text: DHBW CAS