EdCoN steht für Education Competence Network und beschleunigt die digitale Lehr-Lern Transformation an der Dualen Hochschulen Baden-Württemberg und darüber hinaus

EdCoN ist ein von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre gefördertes Digitalisierungsprojekt der DHBW. Seit August 2021 wird an allen Standorten der DHBW in verschiedenen Education Competence Centern, sogenannten ECCs, geforscht um die digitale Theorie-Praxis-Verzahnung, die Online-Lehre und die digitale Studienorganisation in innovative Konzepte zu überführen. Dabei stehen Themen wie Künstliche Intelligenz in der Lehre, Elektronische Prüfungsprozesse, Videos in der Lehre, kollaboratives Forschendes Lernen und Learning Analytics im Fokus.

Unsere Ziele

Entwickeln und Evaluieren

Themenbezogen an allen Standorten in Education Competence Centern (ECCs) Wissen und Erfahrung generieren und evaluieren in den drei Bereichen

  • Digitale Theorie-Praxis-Verzahnung,

  • Online-Lehre und

  • Digitale Studienorganisation

Schulen und Ausrollen

DHBW-weit generiertes Wissen und Erfahrungen zur Verfügung stellen, generiertes Wissen anwenden in anderen Kontexten: Standort, Fakultät, Lernniveau, Lerntypen

Netzwerken

DHBW-weit austauschen und vernetzen zu Entwicklungs-, Service-, und Supportangeboten

Teilen

Projektergebnisse als Open Educational Resources (OER) teilen, auch über die DHBW hinaus

Dabei arbeiten die ECCs eng mit den zentralen Einrichtungen Anwendungszentrum eLearning (AWZ), dem Corporate IT Service Center (CIS) und dem Zentrum für Lebenslanges Lernen und Hochschuldidaktik (ZHL) zusammen. 

Projektbeteiligte

Foto einer schwarzharigen Frau, in eine Virtual Reality-Brille blickt und mit einer Hand versucht etwas zu fassen.

ECC1 - Virtuality Continuum - Technologien zur Lernortkooperation

Themenpatin: Prof. Dr. Sabine Möbs, Prof. Dr. Kessel, Prof. Dr. Reichardt, DHBW Heidenheim

Ziel des ECC1 ist die DHBW-weite Nutzer*innen-zentrierte Bereitstellung von Informationen, Lehrangeboten, Diensten und Produkten rund um Lerntechnologien des Virtuality Kontinuums: Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR), Mixed Reality (MR) und Cross-Reality (XR).

Foto einer Kamera mit einem Objektiv, die neben einem Laptop steht.

ECC4 - Videos in der Lehre

Themenpate: Dr. Paul Kandzia, DHBW Lörrach

Professionelle Realfilme, Lecture Recording, Animationen, 360°-Video, aber auch Live Zuschaltungen und andere Video-Anwendungen pilotieren und systematisch reflektieren, das sind die Ziele des ECC4. Die gewonnenen Erfahrungen werden daraufhin weitergegeben und die nötigen organisatorischen und die infrastrukturellen Rahmenbedingungen verbessert. 

Zur DHBW Lörrach

Foto eines Mannes in einem roten Pullover vor einer blauen Mauer, der die Hände zu Fäusten ballt und lacht.

ECC7 - Digital Student Lifecycle

Themenpaten: Prof. Dr. Weidmann, Prof. Dr. Käßer-Pawelka, DHBW Heilbronn

ECC7 erarbeitet einheitliche Richtlinien und erschafft digitalisierte Anerkennungsprozesse für Studienleistungen. Dadurch legen sie die Grundsteine für die Anrechenbarkeit von einzelnen Veranstaltungen, sogenannte Micro-Credentials. 

Zur DHBW Heilbronn

Foto einer aufgeschlagenen Kalender-Seite.

ECC10 - Tools für die digitale Studienorganisation und die digitale Lehre

Themenpate: Prof. Dr. Martin Kimmig, DHBW Villingen Schwenningen

Bisher können für die Studienorganisation an der DHBW wichtige Bereiche noch nicht digital abgebildet werden. ECC10 findet für genau diese Bereiche digitale Lösungen und erleichtert so Studierenden und Studierendensekretariaten die Organisation des Studiums.

Grafik von Zahnrädern von Netzen in Form von zwei Kugeln.

ECC2 - Digital-Dual: Digitalisierungspotenziale in der Theorie-Praxis-Verzahnung

Themenpate: Prof. Dr. Ernst Deuer, DHBW Ravensburg

ECC2 erschließt die Potenziale der Digitalisierung für eine gelingende Theorie-Praxis-Verzahnung im dualen Studium unter curricularen und didaktischen Gesichtspunkten.

Zur DHBW Ravensburg

Foto eines Kellners in weißem Anzug, hinter einer Vitrine mit Torten, Kuchen und Keksen.

ECC5 - Virtuelle Lerntheken

Themenpatinnen: Prof.in A. Simon, Prof.in B. Flaiz, Prof.in M. Ebinger, DHBW Stuttgart

Im ECC 5 werden virtuelle Lerntheken im Sinne von Lernräumen für Gesundheitsstudiengänge entwickelt, erprobt, evaluiert und DHBW-weit verankert. Mit virtuellen Lerntheken soll z. B. der Einsatz von
Patientensimulation (virtuelle Simulation, online Briefing, Debriefing) oder Empirische Studien (Einordnung Studien, Teilnahme e-Journalclub, Bewertung Evidenz) virtuell abgebildet werden.

Zur DHBW Stuttgart

Foto einer jungen Frau mit Brille, die vor einem Laptop sitz und auf einen Stift beisst.

ECC8 - Technologiebasierte Prüfungsformen – technische und organisatorische Aspekte von Prüfungsworkflows DHBW Karlsruhe

Themenpate: Cüneyt Sandal, DHBW Karlsruhe

ECC8 beschäftigt sich mit digitalen Prüfungsformaten. Dabei verfolgen Sie das Ziel, faire, didaktisch begründete, rechtssichere und technisch funktionierende Prüfungsprozesse zu schaffen.

Foto einer Hand, die auf den Bildschirm eines Laptops zeigt. Die andere Hand bedient das Touchpad.

Corporate IT Service Center (CIS)

Leiter Dr. Jörg Last, DHBW Präsidium

Das CIS erstellt mit EdCoN als Pilot eine Kollaborationsplattform. Diese soll es ermöglichen, DHBW-weit, standortübergeifend  in Projekten zusammen zu arbeiten.

Zum CIS

Foto von 3 Frauen, deren Gesichter man nicht sieht, an einem Tisch, auf dem Stifte und Unterlagen liegen. Eine Frau hält einen gelben Stift in der Hand.

ECC3 - Kollaborative digitale Szenarien des Forschenden Lernens

Themenpatin: Prof. Dr. Doris Ternes, DHBW CAS

Erfolgreich umgesetzt bedeutet kollaboratives Forschendes Lernen das Durchlaufen und Erleben eines Forschungszyklus durch zusammenarbeitende studentische Teams. Ziel des ECC3 ist die Entwicklung vielfältiger Lehr-Lern-Szenarien zum kollaborativen forschenden Lernen unter Einbezug digitaler Medien.

Zum ZHL

Foto einer Person, die ein Tablet und einen passenden Stift in der Hand hält. Auf dem Tablet sieht man verschiedene bunte Diagramme und Grafiken.

ECC6 - Learning Analytics

Themenpatin: Prof. Dr. Andrea Honal, DHBW Mannheim

Lernverhalten zu analysieren und damit Lehr-Lern Prozesse und Lernumgebungen zu verbessern, das ist das Ziel von ECC6. Learning Analytics verwendet dazu statisch und dynamisch generierte Daten, um sie in (nahezu) Echtzeit analysieren.

Zur DHBW Mannheim

Foto eine Leuchtschrift, die das Wort "open" darstellt. Jeder Buchstabe hat eine andere Farbe.

ECC9 - Open Educational Resource Sharing (OER)

Themenpat*innen: Prof. Dr. Gerhardt Götz, Erika Günther-Deimling

ECC9 fördert die Kultur des Teilens von Bildungsressourcen. Ziel ist die Bereitstellung und Nutzung von hochwertigen, zu teilenden digitalen Lehr-/Lerninhalte (z. B. OER mit CC-Lizenz) für die Lehre sowie das Selbststudium.

Zur DHBW Mosbach

Foto eine Mauer, auf die ein gelber Bleistift gemalt ist. In dem Stift steht "Love to learn".

Zentrum für Hochschuldidaktik und lebenslanges Lernen (ZHL)

Leiterin: Prof. Dr. Doris Ternes

Durch das ZHL werden hochschuldidaktische Schulungen, die in EdCoN entstehen, an der DHBW verankert.

Zum ZHL

Die EdCoN Projektleitung

Gefördert durch: Stiftung Innovation in der Hochschullehre